Beitrags-Archiv für die Kategory 'video'

Ergo, gelungene Werbung

Donnerstag, 29. Juli 2010 0:02

Mein aktueller Lieblings-Werbespot, alles drin was Werbung ausmacht:

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, video | Kommentare (1) | Autor:

Laut ist noch zu leise

Freitag, 23. Juli 2010 12:46

Guter Sensibilisierungsspot gegen für ein Problem, das immer akuter wird: das Wegschauen

(via @prometeo on FB)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: video | Kommentare deaktiviert für Laut ist noch zu leise | Autor:

A hunderd Lovers, Diesel rockt!

Donnerstag, 8. April 2010 14:03

Ich liebe Diesel und die Art, wie sich diese Kultmarke präsentiert: provokant und innovativ. Jüngster Akt in einer langen Folge von genialen Aktionen ist die Kampagne „A hundred Lovers“, in welcher die aktuelle Kollektion in ein interkatives Video verpackt ist.

Die Idee an sich ist schon sehr gut, wurde aber auch schon von anderen verwendet, um Produkte an den Mann bzw die Frau zu bringen. Das tolle an der Diesel Kampagne ist aber die Umsetzung der Idee. In dem Musikvideo tanzen abwechselnd verschiedene Leute. Bewegt man die Maus über das Video, bleibt das Bild stehen und es erscheinen diverse Pfeile, die auf die auf die diversen im Video gezeigten Kleidungsstücke verweisen. Hinter diesen Pfeilen befindet sich natürlich der Link auf die Produktseite, auf welcher man nähere Informationen zu diesem Produkt erhält und es praktischerweise auch gleich kaufen kann.

Aber nicht genug: zugleich gibt es auch Pfeile, welche in witziger Art und weise auf die Schauspieler zeigen und noch eine persönliche Eigenheit der Person anzeigen. Zudem erhält man einen Link auf die Internetseite des Schauspielers und, wo verfügbar, einen Link auf die Facebook-/Myspace- oder Twitter-Seite der Person. Ein gelungener Mix aus allem, was das Web 2.0 bietet.

Hörenswert ürbigens auch der Song zur Kampagne:

Cool Stuff! Empfehlenswert ist auch ein Blick auf die Kampagnen Seite Be Stupid von Diesel… innovativ und provokant.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, Technologie, trends, video, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für A hunderd Lovers, Diesel rockt! | Autor:

Die G-Klasse wird 30…

Donnerstag, 11. März 2010 17:01

…und zu diesem Anlass gibt es einen wunderschönen Werbespot… sehr schön umgesetzt

(via w&v)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, Technologie, video | Kommentare deaktiviert für Die G-Klasse wird 30… | Autor:

Undercover Orchestra ‚Bolero‘ classical flash mob ‚kinda‘

Montag, 1. März 2010 18:36

Ich liebe „flash mobs“ und das davon hervorgerufenen Staunen in den Gesichtern der Menschen…

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: video | Kommentare deaktiviert für Undercover Orchestra ‚Bolero‘ classical flash mob ‚kinda‘ | Autor:

Siri – my personal assistant

Montag, 8. Februar 2010 17:28

Nein, ich habe keine neue Sekretärin. Siri ist viel mehr einer der Namen, der die uns in den nächsten Jahren sehr geläufig werden könnten. Die Zeiten ändern sich, das Internet ändert sich und auch der Gebrauch, den wir davon machen ändert sich. Scobleizer formuliert treffend:

Web 1994 was the “get me a domain and a page” era.
Web 2000 was the “make my page(s) interactive and put people on it” era.
Web 2010 is the “get rid of pages and glue APIs and people together” era.

Einige haben das schon erkannt und integrieren in die eigenen Seiten sinnvollerweise Inhalte aus dem Internet. Siri bringt dieses Konzept der verteilten Informationen auf ein anderes Level, komplett weg von der Internetseite und rauf auf das iPhone.

Siri Assistant

Neulich in Eichstätt hatte ich gestaunt, wie Swoodoo über Twitter automatisiert Anfragen zu Flügen auswerten und darauf gezielt antworten kann. Eine der wenigen sinnvollen Anwendungen die ich kenne, welche auf Twitter aufbauen.

Siri geht hier noch einen Schritt weiter. Der Name „Siri Assistant“ sagt eigentlich schon worum es geht. Siri ist eine App für das iPhone. Wie einem persönlichen Assistenten „sage“ ich Siri was ich brauche (Tisch im Restaurant, Flug, Zug, Kinofilm). Siri wertet meine Frage aus und versucht über eine Reihe von API’s die gewünschte Info zu finden, ja reserviert mir wenn möglich auch noch einen Platz im Restaurant oder die Kinokarten. Klingt nach Zukunftsmusik, scheint aber in den Staaten schon sehr gut zu funktionieren. Bei uns könnte es noch einge Zeit dauern, da die Grundlagen dafür noch recht spärlich sind.

Hier ein kurzer Film dazu:

Da kommt in naher Zukunft einiges auf uns zu. Es wird spannend (wieder mal) 🙂

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, Technologie, trends, video, web 2.0, web 3.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Siri – my personal assistant | Autor:

Tourismuscamp 2010 Eichstätt

Dienstag, 19. Januar 2010 10:38

Am kommenden Wochenende steigt in Eichstätt das Tourismuscamp 2010, und ich werde heuer wieder dabei sein. Eine tolle Möglichkeit, Bekannte wiederzutreffen, neue Leute kennenzulernen und sich im Austausch mit anderen interessante Ansätze zu holen. Besonders für letzteres gibt es eigentlich kaum eine bessere Location als ein Barcamp.

Uwe ist übrigens der Frage auf den Grund gegangen, wie der typische Besucher des Tourismuscamps denn wohl aussieht, das Ergebnis sollte zu denken geben…

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Allgemein, Blogroll, links, Marketing, seo, Technologie, trends, video, web 2.0, web 3.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Tourismuscamp 2010 Eichstätt | Autor:

Google Chrome OS

Freitag, 20. November 2009 10:51

Google hat gestern weitere Details über das Betriebssystem Chrome OS bekannt gegeben. Es soll schnell, sicher und einfach sein. Und wenn die Chrome Philosophie weitergeführt wird, so legt Google vor allem Wert auf die Schnelligkeit. So soll das System schon wenige Sekunden nach Einschalten des Computers verfügbar sein. Alle Applikationen innerhalb von Chrome OS sollen Webapplikationen sein, das Betriebssystem soll also ein erweiterter Browser sein.

Chrome wird aber nicht auf jeder Hardware laufen oder installierbar sein. Es ist wie es scheint vor allem für eine neue Generation von Netbooks gemacht, über welche aber noch nichts Genaueres bekannt wurde.

Wie es scheint, hat Google wieder einmal nichts geringeres Vor, als den PC wie wir in kennen zu revolutionieren. Geht es nach Google, werden in absehbarer Zukunft weniger PC’s und immer mehr Netbooks im Umlauf sein, wobei sich das Netbook hier nicht über die Größe sondern über den Haupteisatzzweck “Internet” definiert. Ein ehrgeiziges Projekt, das auch Erfolg haben könnte.

Hier eine kurze, sympatische Video-Vorstellung von Chrome OS

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Technologie, trends, video, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare (1) | Autor:

Google Rechenzentrum

Samstag, 24. Oktober 2009 20:07

Hier kurz ein beeindruckender Film über ein Google Rechenzentrum, welches Platz für 45.000 Server bietet. Zum Vergleich: Facebook hat aktuell um die 30.000 Server. Google hingegen plant für nie nähere Zukunft, bis zu 10 Millionen Server zu verwalten.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Technologie, video, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Google Rechenzentrum | Autor:

Augmented Reality – the next Big Thing!

Montag, 12. Oktober 2009 10:10

Die neuen Smartphones ala iPhone legen mit ihrer üppigen Ausstattung (GPS, Kompass, Videokamera, Internetverbindung) die Basis für eine ganz neue Art von Applikationen und Dienstleistungen, die man mit dem begriff “Augmented Reality”, zu deutsch “erweiterte Realität” zusammefasst. Man versteht darunter eine computergestützte Realitätswahnehmung, was zum Beispiel so aussehen kann:

Hier werden zum Beispiel Informationen (Karten, Wikipedia Artikel, Panoramio Fotos) zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe gesucht und angezeigt, Wege und Infos eingeblendet. sozusagen wird eine neue Ebene (Layer) über die Realität gelegt, welche uns erweiterte Informationen gibt. Einfach phantastisch. Ein Traum eines jeden Technik Freaks wie ich es bin. Und ist sozusagen schon Realität, wenn auch noch mit vielen Beschränkungen.

Die Nützlichkeit dieser Anwendung liegt auf der Hand, es eröffnen sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten und Ideen, wie man diese Technik einsetzten köntne. So ist auch der Weg von Sehenswürdigkeiten oder Orten hin zu Menschen sehr kurz. Auch solche Anwendungen gibt es schon:

Hier werden Personen erkannt, und dazu von diesen freigegebene Informationen angezeigt. Eine Art Live-Visitenkarte. Klingt auch sehr interessant, zumindest in der Art und Weise, wie dies im Video passiert.

Wenn ich aber denke, dass es dann auch vielleicht Personensuchmaschinen wie Yasni & Co geben wird, die von jeder Person alles zusammensuchen und anzeigen können bzw. wie ein Überwachungsstaat wie Italien, Deutschland oder die USA diese Technik einsetzen könnten, wird man doch etwas nachdenklich. Und der Begriff “Reputation Management” muss wieder neu definiert werden.

Hier noch ein paar Videos zu dieser Technik, die früher oder später für uns  (erweiterte) Realität sein wird:

Pool Billard:

Ein Shooter-Game:

AR Twitter Viewer

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Technologie, trends, video | Kommentare (3) | Autor: