Tag-Archiv für » seo «

Berlin ist eine Reise wert!

Donnerstag, 10. März 2011 11:07

Und diesmal gleich doppelt! Bei meinem verlängerten Wochenende in Berlin stehen die ITB, die größte Reisemesse der Welt, und die SEO Campixx, auf dem Programm. Zwei Veranstaltungen, bei denen man zu den Themen Tourismus, Suchmaschinenoptimierung und Webmarketing am Puls der Zeit fühlen kann. Ich freue mich schon auf top Infos aus erster Hand, interessante Gespräche und neue Kontakte. Und auf ne Currywurst natürlich 🙂

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, seo, Technologie, trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Berlin ist eine Reise wert! | Autor:

Stammtisch im September

Dienstag, 1. September 2009 0:43

Es steht wieder mal ein Stammtisch an, und wie es scheint ein besonders interessanter. In den letzten Wochen hat es einiges an Gesprächsstoff gegeben, welcher sicher am Freitag unter die Räder kommen wird:

  • Südtirol ist dem Twitterwahn verfallen: plötzlich scheint jeder und alles zu Twittern, vielfach sogar mit mehreren Accounts pro Unternehmen. Es wird gepostet was das Zeug hält, gespammt (ärgerlich, aber auch das passiert in Südtirol) und gelästert, aber es gibt auch interessantes neues Gezwitscher. Vielfach scheint aber das Diktat von oben zu kommen, die Qualität und das Verständnis für das Medium sind dementsprechend. Positive und negative Beispiele werden wir sicher am Stammtisch diskutieren.
  • Es wurden in letzter Zeit sehr interessante Rankings in Google von Facebook Seiten zu sehr prominenten Begriffen gemeldet.
  • Generelle SEO und SEM Trends
  • Es gibt einige neue interessante Seiten/Portale im Tourismus, welche sicher eine Erwähnung/Diskussion verdienen
  • Neues und Gerüchte rund um die “öffentlich/rechtlichen” im Portal- und Tourismusbereich (nennt man die auch so? 🙂
  • Spannendes weiß auch wieder unser Spitzenberater im Tourismussektor Hans-Peter zu berichten… erbauendes (wenig) und frustrierendes (vieles) aus diversen Agenturen hat er angekündigt, wird wieder lustig (oder traurig)
  • und vieles mehr…

HGV und SMG werden hoffentlich wieder mit von der Partie sein und mit Ihren Beträgen das Salz in der Stammtischsuppe sein. wie immer kann jeder gerne vorbeikommen, der etwas zu sagen hat oder ein bestimmtes Argument gerne einbringen oder diskutieren möchte. “Twitteraccounts” an den Nebentischen können sich gerne wieder melden, vielleicht gelingt diesmal ja auch die offline Kommunikation…

Also, nicht vergessen und wenn möglich bitte kurz anmelden, erleichtert die Organisation.

 

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Allgemein, links, Marketing, seo, Technologie, trends, video, web 2.0, web 3.0, Wirtschaft | Kommentare (3) | Autor:

Google 2.0 und SEO

Dienstag, 28. April 2009 9:15

Google scheint langsam auch zu uns in die Peripherie zu kommen. Nachdem ich nun sein 2 Wochen das neue verbesserte Google Adwords Interface genießen kann, fällt mir heute auch die Möglichkeit zum Bewerten, Aufwerten, Hinzufügen und Entfernen von Suchergebnissen auf. Bei Google läuft diese Funktion unter dem Namen SearchWiki und wurde schon Mitte November in den USA gestartet.

google20

Ist sicher ein tolles Feature im Kampf gegen Spam und für brauchbare Suchergebnisse. Dennoch wird dieses Feature einer Branche ganz schön Kopfzerbrechen bereiten und mittelfristig die Arbeit der Suchmaschinenoptimierer nachhaltig verändern.

So behauptet Google zwar, dass die im SearchWiki gemachten Änderungen am Ranking nur für den Benutzer selbst gültig sind und keinen Einfluss darauf haben, wie andere die Ergebnisse sehen. Es scheint aber wahrscheinlich, dass die erhobenen Daten über die Relevanz der Suchergebnisse auf das generelle Ranking bzw. auf den Algorithmus doch einen Einfluss haben und in diesen auch einfließen werden. Google wird die Entwicklung beobachten, die Abweichungen auf deren Brauchbarkeit analysieren und diese Daten dann nutzen.

SEO’s werden also in Zukunft noch mehr auf den wirklichen Nutzen der Seite für den Besucher achten müssen. Content bzw. Apps werden noch mehr als bisher “King” sein. Klar als Spam erkennbare Seiten werden es immer schwerer haben zu ranken und die Qualität der Inhalte sollte dadurch doch erheblich steigen.

Fazit: kleines Detail mit großer Wirkung, richtungsweisend

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, seo, Technologie, trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare (2) | Autor:

SEO Ranking

Dienstag, 12. August 2008 23:19

Nach einer langen und anstrengenden Zeit ohne Eintrag gibts nun wieder mal was zum lesen.

Ich habe mir heute auf Topseos.com mal das aktuelle „Ranking“ der besten Seo Companies weltweit angeschaut und (nicht ganz aber doch) unerwartet einen Bekannten gefunden. Ein Landsmann rangiert auf Platz 16 und scheint den Erfolg der letzten Jahre weiterführen zu können. Übrigens Best of the rest: davor leigen nur US Seos…

Complimenti Marco!

Interessant auch zu sehen, mit wievielen Kunden und Mitarbeitern welche Umsätze erwirtschaftet werden.

P.S: So eine Referenzliste hätte man auch gerne 🙂

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: seo, Wirtschaft | Kommentare (1) | Autor:

Blue head Seo rap

Freitag, 28. März 2008 22:29

SEO auf den Punkt gebracht, check it out 🙂

Lyrics:

Your site design is the first thing people see
it should be reflective of you and the industry
easy to look at with a nice navigation
when you can’t find what you want it causes frustration

a clear Call to action to increase the temptation
use appealing graphics they create motivation
if you have animation
use with moderation
cause search engines can’t index the information

display the logos of all your associations
highlight your contact info that’s an obligation
create a clean design you can use some decoration
but to try to prevent any client hesitation

every page that they click should provide and explanation
should be easy to understand like having a conversation
when you design the style go ahead and use your imagination

but make sure you use correct color combinations
do some investigation, look at other organizations
but don’t duplicate or you might face a litigation
design done, congratulations but it’s time to start construction

follow these instructions when you move into production
your photoshop functions then slice that design
do your layout with divs make sure that it’s aligned
please don’t use tables even though they work fine
when it come to indexing they give searches a hard time

make it easy for the spiders to crawl what you provide
remove font type, font color and font size
no background colors, keep your coding real neat

tag your look and feel on a separate style sheet
better results with xml and css
now you making progress, a lil closer to success
describe your doctype so the browser can relate
make sure you do it great or it won’t validate

check in all browsers, I do it directly
gotta make sure that it renders correctly
some use IE, some others use Flock
some use AOL, I use Firefox

title everything including links and images
don’t use italics, use emphasis
don’t use bold, please use strong
if you use bold that’s old and wrong

when you use CSS, you page will load quicker
client satisfied like they eating on a snicker
they stuck on your page like you made it with a sticker
and then they convert now that’s the real kicker
make you a lil richer, your site a lil slicker

design and code right man I hope you get the picture
what I’m telling you is true man it should be a scripture
if it’s built right you’ll be the pick of the litter
everyone will want to follow you like twitter
competition will get bitter and you’ll shine like glitter

if you trying to grow your company will get bigger
design and code right man can you get with it

(via Spreeblick)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: seo | Kommentare deaktiviert für Blue head Seo rap | Autor:

Der beste Texter der Welt

Mittwoch, 26. September 2007 14:41

Wieder ein Experiment, diesmal von meiner Seite aus: Ein Seo-Kollege bei Xing hat sich zum Spaß in einem Forum mal als “der beste Texter der Welt” bezeichnet. Nicht dass er den Anspuch erheben würde, der beste Texter der Welt zu sein, aber aber er hatte einfach das Gerede einiger Powerposter satt, welches Ihm ordentlich auf dem Geist ging. Seitdem rangiert er unter der Phrase der beste Texter der Welt bei Google auf Rang 1!

Da ihm diese Tatsache gefiel, aber auch etwas verwunderte, warf er der Seo-Welt den Fehdehandschuh zu! Wer kann ihn verdrängen? Interessantes Spiel! Mal schauen, wie weit ich mit dieser Such-Phrase nach oben komme bzw. was man an Besucherzahlen zusammenbekommen kann.

Der Wettbewerb läuft zwar schon einige Zeit und es gibt schon einige Konkurrenz, aber mal schauen! Vielleicht werde ich ja auch noch der beste Texter der Welt! Aber auch der beste Texter in Südtirol wäre schon toll. 🙂

Mal schauen was WordPress so alles hergibt. Grundregel für mich persönlich ist natürlich sauber zu arbeiten. Und nicht zu ernst nehmen:)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Allgemein | Kommentare (2) | Autor:

SEO in Südtirol – reloaded

Mittwoch, 19. September 2007 16:05

Heute veröffentlicht die Tageszeitung eine Rechtfertigung der durch zweifelhafte Optimierungsmethoden in die Schlagzeilen gerutschten Betreibers des Tourismusportals „urlaub-suedtirol.it“. Dieser bedauert das geschehene und gibt die Verantwortung an ein „halbautomatisiertes System“ ab, bei welchem man „leicht die Übersicht verliert“.

Ich denke, mehr als die Assoziation mit dem unglücklichen Begriff „Sex“, welche bei nicht sauberem Arbeiten mit solch einem System wirklich passieren kann (aber nicht darf!), ist die ganze Strategie dieser Suchmaschinenoptimierung mehr als fraglich. Ein ganzer Sumpf von Domains, multipliziert mit unzähligen Sub-Domains, vollgestopft mit Schlüsselwörtern und Links, welche unter des Inhalts unleserlich Dunkelweiß auf Weis angeführt werden, natürlich alle als Hauptüberschrift (H1) deklariert. Vorausgeschickt, dass auch viele andere nicht ganz sauber arbeiten, finde ich es zumindest grotesk, dass man sich mit zig solcher Seiten noch rühmt, seriös zu sein (auch wenn man die Kontrolle über dieses Chaos verliert) und sich an die Richtlinien der verschiedenen Suchmaschinen zu halten.

Auffallend ist aber auch, wie sich doch überraschend wenige Mitbewerber zu Wort melden bzw. sehr bedeckt bleiben… ganz nach dem Motto „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen“ 🙂

Wie gesagt, ich denke, hiermit ist man sicher einen Schritt zu weit gegangen. Der einzelne Begriff kann ein Versehen gewesen sein, die angewendeten Optimierungsmethoden sind jedoch zweifelsohne gewollt und unsauber. Dies dürfte am Markt nicht ohne Auswirkungen bleiben.

Mal schauen, wie Google reagiert…

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing | Kommentare deaktiviert für SEO in Südtirol – reloaded | Autor:

Suchmaschinenoptimierung at its best

Freitag, 14. September 2007 14:59

Vor ein paar Wochen beschwerte sich ein Bekannter bei mir über die Qualität der Suchergebnisse bei Google. Zu seinem Suchbegriff „webcam Königsspitze“ bekam er als Ergebnis massenhaft Links auf ein Südtiroler Tourismusportal (www.urlaub-suedtirol.it) angeboten, auf welchem der gesuchte Inhalt dann natürlich nicht vorkam. Die Begriffe standen allerdings Grau auf Grau unter dem Content der Seite.

Letzte Woche suchte ein Bekannter aus Österreich ein Zimmer in Meran und machte eine ähnliche Erfahrung, immer mit der gleichen Seite. Auch er klagte mir sein Leid.

Heute dann der Knall mit dem Artikel in der Tageszeitung, der in der Südtiroler Torusimus- bzw. Internetlandschaft einigen Staub aufwirbelt. Ein potenzieller Gast aus Stuttgart findet bei seiner Suche nach einem Hotel in Latsch ein zweifelhaftes Ergebnis: Sex in Südtirol: Ferienwohnung Latsch Vinschgau. Der Link dahinter führt wieder auf die Seite des Tourismusportals www.urlaub-suedtirol.it.

Dass man mit Sex bzw. dem Begriff Sex Geld verdienen kann, ist bekannt. Dass man damit aber auch Assoziationen herstellen kann, die vielen Leuten nicht ganz ins Konzept passen, ist auch Fakt. Man kann hier davon ausgehen, dass auf den Betreiber des Portale eine ganze Reihe an Klagen zukommen werden. Neben der Südtirol Werbung, welcher diese Begriffe nicht ganz ins Konzept passen dürfte, sind natürlich auch viele Gastbetriebe geschädigt.

Das Südtiroler Unternehmen, weches hinter dem Tourismusportal und dessen fragwürdigen Optimierungsmethoden steht, preist sich lustigerweise gerade damit an, die Richtlinien der Suchmaschinen in Sachen Optimierung einzuhalten, da alles andere nur „einen kurzfristigen Erfolg bringt“.

Diesen Beweis sollten sie hiermit exzellent erbracht haben.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing | Kommentare (1) | Autor: