Tag-Archiv für » twitter «

Stammtisch im September

Dienstag, 1. September 2009 0:43

Es steht wieder mal ein Stammtisch an, und wie es scheint ein besonders interessanter. In den letzten Wochen hat es einiges an Gesprächsstoff gegeben, welcher sicher am Freitag unter die Räder kommen wird:

  • Südtirol ist dem Twitterwahn verfallen: plötzlich scheint jeder und alles zu Twittern, vielfach sogar mit mehreren Accounts pro Unternehmen. Es wird gepostet was das Zeug hält, gespammt (ärgerlich, aber auch das passiert in Südtirol) und gelästert, aber es gibt auch interessantes neues Gezwitscher. Vielfach scheint aber das Diktat von oben zu kommen, die Qualität und das Verständnis für das Medium sind dementsprechend. Positive und negative Beispiele werden wir sicher am Stammtisch diskutieren.
  • Es wurden in letzter Zeit sehr interessante Rankings in Google von Facebook Seiten zu sehr prominenten Begriffen gemeldet.
  • Generelle SEO und SEM Trends
  • Es gibt einige neue interessante Seiten/Portale im Tourismus, welche sicher eine Erwähnung/Diskussion verdienen
  • Neues und Gerüchte rund um die “öffentlich/rechtlichen” im Portal- und Tourismusbereich (nennt man die auch so? 🙂
  • Spannendes weiß auch wieder unser Spitzenberater im Tourismussektor Hans-Peter zu berichten… erbauendes (wenig) und frustrierendes (vieles) aus diversen Agenturen hat er angekündigt, wird wieder lustig (oder traurig)
  • und vieles mehr…

HGV und SMG werden hoffentlich wieder mit von der Partie sein und mit Ihren Beträgen das Salz in der Stammtischsuppe sein. wie immer kann jeder gerne vorbeikommen, der etwas zu sagen hat oder ein bestimmtes Argument gerne einbringen oder diskutieren möchte. “Twitteraccounts” an den Nebentischen können sich gerne wieder melden, vielleicht gelingt diesmal ja auch die offline Kommunikation…

Also, nicht vergessen und wenn möglich bitte kurz anmelden, erleichtert die Organisation.

 

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Allgemein, links, Marketing, seo, Technologie, trends, video, web 2.0, web 3.0, Wirtschaft | Kommentare (3) | Autor:

Twitter Redesign

Mittwoch, 29. Juli 2009 10:57

Twitter spendiert sich eine neue Oberfläche und konzentriert sich auf seine eigentliche Stärke, die Echtzeitsuche. Anstatt der Anmeldemaske wird nun gleich die Suchmaske angezeigt, darunter kurz die populärsten Topics.

twitter2

Twitter wirkt im neuen Design aufgeräumter und seriöser. Die Fokussierung auf die Suche ist sicher richtig und könnte dem Dienst nochmals einen echten Schub geben. Auch in Hinblick auf eventuelle Kauf- oder Übernahmeangebote ist es wichtig, den wahren USP in den Vordergrund zu rücken und noch mehr aufzuwerten.

Fazit: Ready for take off

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, Technologie, trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare (1) | Autor:

The Power of Twitter

Montag, 29. Juni 2009 20:51

Ich lese gerade von einer eindrucksvollen Geschichte, welches die ganze Power von Twitter darstellt. Ob an der eigentlichen Story am Ende was dran ist, oder ob sie sich als Ente entpuppen wird, sei einmal dahin gestellt.

Folgender Sachverhalt: ein Mann sitzt im ICE und twittert zum Zeitvertreib den einen oder anderen Gedanken. Da bemerkt er, dass neben ihm zwei Spielerberater und ein Anwalt sitzen und über einen möglichen Transfer von Michael Ballack zum HSV sprechen. Hier die Originaltweets:

Am Nebentisch im ICE sitzen zwei prominente Spielerberater und ein Anwalt. Sie diskutieren seit 15 Minuten einen Ballack-Transfer zum HSV.

Chelsea will ihn wohl abgeben, Ballack tendiert bei Wechsel aber eher zu Spanien (A. Madrid). HSV müsste Stammplatzgarantie bieten.

Gehalt hängt von den Personalien Petric, Boateng (Anfrage v. Barca), Metzelder und van der Vaart ab. Es geht also auch ohne Manager.

Das Telefon des Anwalts steht nicht mehr still. Die Presse liest bei twitter anscheinend mit. Anwalt hat noch nie was von twitter gehört.

Der Anwalt ist top. Hat gerade dafür gesorgt, dass zumindest ein Medium die Story morgen nicht bringt. Preis: Homestory.

Wenige Minuten nachher ist das Internet schon voll mit der Story: diverse Sportseiten und Blogs haben die Meldung aufgegriffen, der Anwalt wird einen anstrengenden Abend haben…

Bin neugirig, wie sich die Story weiter entwickeln bzw. welche Wellen sie schlagen wird. Für Ballack, den Anwalt, die Spielerberater und den Blogger 🙂

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: trends | Kommentare (2) | Autor:

Up, up and away

Mittwoch, 1. April 2009 21:11

twitter Facebook enttäuscht zur Abwechslung und weißt in den letzten 12 Monaten ein Wachstum von “nur” 228% auf. Sind immer noch stolze 10% pro Monat, aber im Web 2.0, wo man exponentielle Wachstumsraten gewohnt ist, reicht das wohl nicht mehr. Besonders wenn man andere Dienste anschaut. Man nehme z.B. das so geliebte Twitter1.382%!!! Ein wahrer Boom. Mit 7 Millionen Usern ist Twitter somit auf dem Sprung in den Massenmarkt, was den Dienst wieder auf ein neues Level hebt… auf dem Weg zu einer neuen Infrastruktur. Schon faszinierend wenn man bedenkt, wie einfach die Idee dahinter eigentlich ist…

(Quelle: iBusiness.de)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Up, up and away | Autor:

Twitter goes Google

Mittwoch, 18. März 2009 9:48

twitter-bird-6 Wie viele Web 2.0 Startups hat auch Twitter das Problem, dass es bisher zwar in den Himmel gelobt wurde, sehr viele Fans und Nutzer hat, aber bisher nicht den Ansatz einer Idee zu haben schien, wie denn mit dem Dienst nun Geld zu verdienen sei. Die Investoren allerdings glauben seit jeher an den Dienst und unterstützen Twitter bisher fleißig mit Venture Capital.

Wie es nun aber aussieht, arbeitet Twitter mit Hochdruck an der Umsetzung einer Möglichkeit um Geld zu verdienen. Und anscheinend orientiert man sich hierbei stark an Textanzeigen ala Google.

PSFK hat Twitter anscheinend dabei entdeckt und zeigt auch einen Screenshot dieses Tests. In der Tat seeeeehr “Google like”. Ich hoffe es bleibt so dezent, damit könnte man in der Tat leben…

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Technologie, trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Twitter goes Google | Autor:

Durch die Augen des Internet

Montag, 9. März 2009 11:39

skittles Konsequent und mutig umgesetzt. Der Bonbon Hersteller Skittles aus dem Mars Konzern verabschiedet sich von der eigenen Homepage und setzt komplett auf Web 2.0. Unter der Internetadresse skittles.com sieht man nun direkt den Wikipediaeintrag zu Skittles. Ein kleiner Layer am oberen Rand bietet Links zu weiteren Diensten wie Twitter, Facebook, Youtube, Flickr & Co. Die eigenen Produktinformationen befinden sich hinter dem vielsagenden Menüpunkt “other gobbledegook”, was soviel wie “anderes Geschwafel” bedeutet.

Die Idee dahinter: weg von der Selbstdarstellung wie man es eigentlich von einer Produktseite erwartet. Gezeigt wird stattdessen das, was eh schon im Internet über Skittles steht. Man geht also weg von der Markenkontrolle und versucht die Marke zu moderieren. Zumindest im Internet. Ein sehr mutiges Unterfangen, das viele Risiken aber auch Chancen bietet. Und es wirft auch die sehr interessante Frage auf, ob die Kontrolle einer großen Marke im Internet noch möglich ist. In Zeiten, in denen “user generated content” immer mehr Gewicht gewinnt und eine Doktrinierung der Marke wie man sie bisher gewohnt war nur mehr schwer durchzusetzen ist, stellt die Aktion von Skittles sicher einen richtungsweisenden Schritt dar. Hier wird der Konflikt zwischen Eigenbild und Fremdbild dadurch “gelöst”, dass auf das Eigenbild fast schon verzichtet wird. Stattdessen wird das Bild des eigenen Unternehmens im Internet zum eigenen gemacht.

Neu ist die Idee aber nicht. Modernista hat schon vor einiger Zeit etwas sehr ähnliches umgesetzt. Auf der Seite findet man z.B. einen Spiegelartikel über Modernista und in einem Layer kurz den Hinweis:

Dont be alarmed. You are viewing Modernista! through the eyes of the Web. The menu on the left is our homepage. Everything behind it is beyond our control.

(Quelle: turi2)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Durch die Augen des Internet | Autor:

USA 2.0

Freitag, 7. November 2008 11:04

Der „Communicator“ legt nun so richtig los! Nachdem Barack Obama im Wahlkampf aber auch schon in den Vorwahlen durch seine herausragende Fähigkeit zu kommunizieren und die Massen zu begeistern den Gegnern keine Chance ließ, führt er seine Strategie nun zielgerichtet fort. Mit einer Internetseite mit dem wohlgewählten Titel change.gov geht er einen Weg, der zwar nicht neu aber doch in seiner Konsequenz einzigartig ist. Der Titelsatz der Seite

Today we begin in earnest the work of making sure that the world we leave our children is just a little bit better than the one we inhabit today.

ist zwar typisch amerikanisch, ja man kann mitlerweile auch schon sagen typisch Obama, erklärt aber den Sinn der Seite. Hier wird die Bevölkerung über das Programm und die Ansätze des Präseidenten informiert. Soweit eigentlich nichts neues, hat man von Berlusconi auch schon gesehen (www.governo.it). Interessant ist, dass Obama die Leute auffordert, mitzumachen, ihre Ideen und Meinungen zu den einzelnen Punkten der Agenda abzugeben. Natürlich gibt es auch einen Blog.

Schon während des Wahlkampfes hat Obama aufhorchen lassen, als er Twitter benutzte, um seine Anhänger bzw. follower an jeder Station seines Wahlkampfes teilhaben zu lassen. Der Twitter Account von Obama ist aktuell der mit den meisten followern (ca. 121.000, mit 2.800 neuen Followern in den letzten 24 Stunden).

Auch Youtube wurde mit einigen viralen Videos optimal ausgenutzt, um die Message „Change! Yes we can!“ zu verbreiten.

Also wirklich Komplimente an Obamas Marketingstrategen und Ghostwriter, welche maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg haben!

Hier noch eine Kostprobe von Obamas Kommunikationsgewatl! *Goosebumps*

Yes we can!

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, video, web 2.0 | Kommentare (2) | Autor:

Twitter in plain English

Donnerstag, 6. März 2008 23:23

Für all jene, die Twitter noch nicht kennen, Commoncraft hat diesem eines seiner wunderbaren Videotutorial gewidmet, 2.5 Minuten, welches wie immer absolut sehenswert ist.


(via basicthinking.de)

Twitter ist nicht nur „wieder ein weiterer Web 2.0 Service“, Twitter ist anders. Ich bin seit einiger Zeit fasziniert von der Power von SMS Meldungen. Diese sind gerade aufgrund ihrer Kürze und Einfachheit bei vielen Leuten sehr beliebt und wehren sich mit Erfolg gegen alles, was sie schon in Rente schicken wollte. Twitter baut seinen Erfolg gerade auf diesem Prinzip der Einfachheit auf: Meldungen sind kürzer als 140 Zeichen und können vom Handy verschickt und darauf empfangen werden, die Bio im Profil der Nutzer ist auf 160 Zeichen begrenzt usw.

Twitter ist laut der Meinung einiger Experten auf dem Besten weg dazu, das Internet zu revolutionieren, zu einer Art „Infrastruktur“ des Webs zu werden, auf welche andere Services aufbauen können. Die einfache Frage, welche Twitter seinen Usern stellt ist „Was machst du gerade?“, und darum dreht sich alles. Leider ist es jedoch nicht möglich, SMS von und nach Italien zu senden, weshalb Twitter bei uns auch noch nicht den Durchbruch geschafft hat.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: trends, video, web 2.0 | Kommentare deaktiviert für Twitter in plain English | Autor: