Tag-Archiv für » xing «

Gewinner im Web 2.0

Mittwoch, 11. Februar 2009 17:03

Wie schon mehrfach bemerkt zeichnet sich das Web 2.0 vor allem durch fehlende oder nicht funktionierende Geschäftsmodelle aus. Kaum ein Unternehmen, welches schwarze Zahlen schreibt und Gewinne verzeichnen kann. Aber es gibt sie doch, die Ausnahmen, die auch in dieser Sparte funktionieren und Gewinn machen.

Wie Xing heute mitteilte, stieg der Umsatz im abgelaufenen Jahr um 80% auf 35,3 Mio. Euro! Noch wichtiger aber, auch der Gewinn machte diese Entwicklung mit und stieg im selben Zeitraum um 86% auf 12,82 Mio Euro! Weiters vermeldete Xing, dass es nun auf 550.000 Premium Mitglieder (+188.000) zählen kann. Und das trotz oder gerade wegen der Kriese. Insgesamt zählt Xing mittlerweile mehr als 7 Millionen Mitglieder!

(Quelle: handelsblatt.de)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, trends, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Gewinner im Web 2.0 | Autor:

Sesselwechsel bei Xing!

Montag, 24. November 2008 10:23

Lars Hinrichs, seines Zeichens Gründer eines der weltweit führenden Social Networks und Deutschlands wichtigster Web-Gründer, zieht sich bei Xing aus dem operativen Geschäft als CEO zurück und wechselt in den Aufsichtsrat. Er will sich in Zukunft vermehrt anderen Projekten widmen und neue Ideen umsetzen. Hinrichs hat es in 5 Jahren geschafft, eines der wichtigsten Social Networks weltweit aufzubauen. Noch wichtiger aber ist, dass es Hinrichs als einer der Wenigen geschafft hat, sein Projekt zu monetarisieren. 2006 ging Xing an die Börse und verzeichnete im Vorjahr einen Umsatz von 15,91 Mio Euro, doppelt so viel als noch im Jahr zuvor.

Xing hat heute über 6 Mio. Mitglieder, wovon ca. 470.000 Premium Status genießen und dafür bezahlen.

Nachfolger als CEO bei Xing wird nun Dr. Stefan Groß-Selbeck, bisher CEO von eBay.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Sesselwechsel bei Xing! | Autor:

studiVZ und Werbung

Montag, 17. Dezember 2007 11:35

Es war eigentlich ja nur eine Frage der Zeit: studiVZ ändert die AGB’s und kann somit in Zukunft die Daten der über 4 Mio. Mitglieder vermarkten. Gerade bei studiVZ, wo relativ junge Nutzer sehr viel über sich preis geben, ist dieser Schritt aus wirtschaftlicher Sicht sicher sehr sinnvoll. Die Nutzer sehen es nicht so gut und haben Angst, ihre Daten würden nun verkauft. So sieht sich studiVZ einer großen Protestwelle ausgesetzt: hinter dem Satz

[…] Auf diese Ankündigung hin haben sich bereits viele von euch gemeldet und uns damit ein wertvolles Feedback gegeben […]

dürfte sich wohl einiges mehr verbergen, als ein paar fragende Emails der Nutzer. Und auch wenn man sich bemüht, die Mitglieder zu beruhigen

studiVZ hat noch nie Nutzerdaten an Dritte verkauft und wird dies auch niemals tun.

ist das nicht so einfach. Natürlich gibt man die Daten nicht aus der Hand, oder zumindest nur anonymisiert, aber die Informationen über die Benutzer werden eindeutig verkauft. Die Benutzer der Plattform müssen dieser Änderung natürlich zustimmen und haben bis 9. Jänner 2008 Zeit, dies auch zu tun. Danach ist es ohne Zustimmung nicht mehr möglich, das Netzwerk zu nutzen. Ab 31. März dann verliert man sogar seine Freunde ist man auf studiVZ nicht mehr sichtbar.

Eigentlich versucht studiVZ ja nur auf einen Zug aufzuspringen, auf dem die meisten anderen Portale (z.B. Xing) ja eh schon sind. Hat jemand wirklich geglaubt, jemand gibt 100 Mio. Euro aus um sich eine Plattform zu kaufen? Das ist keine Plattform wert bzw. bastle ich mir für einen Bruchteil der Summe meine eigene. Die 100 Mio. gab es für die 4 Mio. User bzw. die Möglichkeit, die Daten dieser User werbetechnisch zu nutzen.

Hier noch lurz ein paar aktuelle Zahlen zu studiVZ:

  • über 4 Mio. registrierte Nutzer
  • 4,47 PI’s / Monat (Oktober 2007). Zum Vergleich: Bild.de hat ca. 560 Mio.
  • 100.000 Page Impressions / Minute (!)
  • 74 PI’s pro Nutzer täglich
  • 51% der User loggen sich täglich ein, 80% wöchentlich

Sind schon beeindruckende Daten, da versteht man, dass man dieses Potenzial besser nutzen möchte…

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Thema: Marketing, web 2.0, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für studiVZ und Werbung | Autor: